Fine Art Printing

mit Frank Becker, Fotografenmeister // Dozent // Projektleiter EVA

Der Begriff »Fine Art Printing« ist mittlerweile zu einem festen Begriff unter Fotografen geworden. Welcher Anspruch ergibt sich daraus, wodurch zeichnet sich dieser Begriff überhaupt aus und vor allem: Wie setze ich es eigentlich in die Praxis um? Grundbedingungen wir RAW-Datenerzeugung und -verarbeitung, Colormanagement und Druckersoftware müssen stimmen, damit am Ende ein hochwertiges Produkt entstehen kann, das den hohen Ansprüchen gerecht wird. Verschiedenste Bedruckstoffe bieten heute besonders im Inkjet-Verfahren Möglichkeiten, die vor nicht allzu langer Zeit undenkbar waren.

Dieser Workshop vermittelt den Teilnehmern Technik und Wissen, um das Fine Art Printing für die eigene fotografische Tätigkeit nutzbar zu machen. Das Drucken eigener Motive ist möglich.

 

Inhalte

  • RAW-Workflow: Von der Aufnahme zur perfekt ausgearbeiteten Druckdatei

  • Colormanagement: Kalibrierung, Profilierung, Linearisierung

  • Was ist und was kann ein Software-RIP?

  • Profilierte Druckausgabe über Druckertreiber und RIP

  • Fineart Papiere, deren Oberflächen und Tonertwiedergabeeigenschaften

  • Der letzte Schliff: Bildpräsentation

Voraussetzungen

  • Kenntnisse im Umgang mit der DSLR

  • fotografische Grundkenntnisse

  • Kenntnisse in Adobe Photoshop und Adobe Lightroom/ Capture One/ Hasselblad Phocus

 

Zielgruppe

Fotografen, Foto-Assistenten, Fotoenthusisasten

Weitere Module zu diesem Thema

Workflow im digitalen Studio

10.-12. September 2018

3 Tage

EVA // SCHULE FÜR FOTOGRAFIE // HAMBURG

490 € für Mitglieder

590 € für Nichtmitglieder